Gesundheitsprävention durch Ropeskipping

Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spie- len viele Kinder am Computer oder schauen fern. Eine Folge davon: Weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig.

Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ (www.skippinghearts.de) initiiert. Denn wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil (Bewegung, gesunde Ernährung) pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.

Deutsche Herzstiftung e. V.

Am Dienstag, 5.6.2018 kam eine Mitarbeiterin der Deutschen Herzstiftung an die IGS SÜD um mit der Klasse 3.2 den Basic-Workshop durchzuführen.
Nach einigen neuen und spannenden Aufwärmspielen lernten die Schülerinnen und Schüler sechs verschiedene Sprünge kennen. Während nahezu jeder den Basicjump ohne Probleme schaffte, gerieten einige beim Cross-Cross an ihre Grenzen. Aber: Übung macht den Meister.
Nach einer kurzen Pause ging es mit Partnersprüngen weiter. Höhepunkt des Workshops war eine Aufführung für die anderen Grundschulklassen. Mit viel lauter Musik und tatkräftiger Unterstützung vom Publikum, präsentierten die „Eulen“ ihren Mitschülern was sie heute gelernt haben.
Im Anschluss an die Vorführung bekam das Publikum die Chance das Seil in die Hand zu nehmen und eben Gesehenes selbst auszuprobieren.

Nach anstrengenden 4 Stunden Sport waren die Schülerinnen und Schüler der 3.2 sowie ihr Sportlehrer Herr Elias allesamt platt und reif für eine Pause an der frischen Luft.
Das Fazit der Schülerinnen und Schüler viel durchweg positiv aus. Zum einen, weil jeder individuelle Lernerfolge verbuchen konnte und vor allem weil die Trainerin, Frau Saddey so „nett und freundlich“ war.

Weitere Informationen zu dem Projekt „Skipping Hearts“ finden Sie unter:

http://www.skippinghearts.de