Ist Ihr Sohn / Ihre Tochter ein Sprachenfan und an anderen Sprachen, Ländern, Kulturen und Menschen interessiert? Ist es nicht großartig mit Menschen aus einem anderen Land kommunizieren zu können?

Ab der 6. Klasse haben die Schüler*innen die Möglichkeit eine 2. Fremdsprache dazu zu wählen. Wir bieten hier folgende zwei Fremdsprachen an:

Beide Sprachen werden vierstündig pro Woche auf erhöhtem Niveau unterrichtet. Die jeweilige Sprache ist abschlussrelevant und berechtigt zum Übertritt in die Oberstufe.

Um die Schüler*innen und Sie bei der Entscheidung zwischen der 2. Fremdsprache und den WPK zu unterstützen, erfolgt schon frühzeitig eine Einschätzung der Klassen- und Fachlehrkräfte, welche in einem Gespräch mit Ihnen / dir thematisiert werden. Dann hat jede*r Schüler*in die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Schnupperstunde in einer und / oder beiden Sprachen. Der Besuch einer regulären Französisch- oder Spanischstunde eines höheren Jahrgangs ist ebenfalls möglich.

Eine Abwahl der zweiten Fremdsprache ist nicht möglich, die LEB-Konferenz kann jedoch einen ausnahmsweisen Austritt (ausschließlich nach dem ersten Lernjahr am Ende von Jahrgang 6) beschließen.

Wir empfehlen die Anwahl einer zweiten Fremdsprache, wenn Ihr Sohn / Ihre Tochter:

  • gute bis sehr gute Leistungen in den Fächern Englisch und Deutsch vorweisen kann.
  • Lust am Sprachenlernen hat.
  • Interesse hat, neue Kulturen, Länder und Lebensweisen kennenzulernen.
  • über hohe Lernbereitschaft, Ausdauer und die Fähigkeit des selbstständigen Lernens verfügt.
  • Bereit ist mehrfach n der Woche Vokabeln zu lernen (außerhalb der Unterrichtszeiten)

Besondere Aktionen im Rahmen des Fremdsprachenunterrichts:

  • Möglichkeit der Teilnahme an einer Studienfahrt nach Frankreich und / oder Spanien
  • Besuch eines Kinofilms in Originalvertonung bei dem Cinéfête oder dem Cinespañol
  • Wir ermutigen und unterstützen die Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen.