Ein wichtiger Aufgabenbereich ist die Berufsorientierung, was wir auch als Entwicklung zur Ausbildungsfähigkeit verstehen. Wir helfen unseren Schüler/innen dabei, ihre persönlichen Interessen und Stärken zu entdecken und diese zu fördern. Dabei kommen sie frühzeitig (ab Klasse 5) mit verschiedenen Arbeitstätigkeiten in Kontakt.

Ein wichtiger Baustein ist Unterricht in den WPKs und in den Profilen. Wir setzen hier auf Langfristigkeit, praktische Inhalte und auf außerschulische Kooperationspartner/innen (örtliche Firmen, Institutionen und Vereine).

Wir arbeiten derzeit an Möglichkeiten, die Berufsorientierung schon in der Grundschule einzubauen, um die gewonnen Erkenntnisse mit in die Klasse 5 nehmen zu können. Austausch, Zusammenarbeit, Kontinuität und ein ganzzeitlicher Blick auf die Biografie des Kindes Fundamente einer wirksamen Berufsorientierung. Diese Vorgehensweise kommt unseren Schüler/innen später zugute, wenn sie sich für eine Ausbildung, eine weiterführende Schule oder ein Studium entscheiden.

Ein Berufswahlpraktikum in Klasse 9 gibt ihnen weitere Einblicke in die Arbeitswelt. Dieses Praktikum ist auch mit anderem Schwerpunkt im Sinne eines Sozialpraktikums durchführbar. Wir wollen unseren Schüler/innen ein breites Feld an Tätigkeiten eröffnen. Sie sollen weitere Arbeitstätigkeiten und Arbeitsorte kennen lernen sowie arbeitspraktische Nachweise sammeln können.

Jahrgang

Berufsorientierende Maßnahmen

5

AWT-Unterricht: Einblicke in die Arbeitsbereiche: Hauswirtschaft, Werken,

Zukunftstag

Weiteres:

Zwei Stunden pro Woche soziales Lernen zur Stärkung des Sozialgefüges (Teamfähigkeit)

Beratung und Begleitung durch Klassenlehrkräfte.

6

AWT-Unterricht: Einblicke in die Arbeitsbereiche: Textil, Technik

WPK-Unterricht nach Interessen

Weiteres:

Zukunftstag

Soziale Kompetenzen stärken

Teambildende Maßnahmen

Beratungsgespräch zur WPK-Wahl ab Klasse 7

7

AWT-Unterricht: Einblicke in die Arbeitsbereiche: Hauswirtschaft, Elektronik

WPK-Unterricht nach Interessen oder Schwerpunktbildung (Jahr 1)

Weiteres:

Zukunftstag

Betriebserkundungen

Kompetenzfeststellungsverfahren am Ende des Schuljahres mit Einbindung der Klassenlehrkräfte

(Erstellung eines Stärkenprofils)

Beratungsgespräch: Stärkenentwicklung

8

WPK-Unterricht nach Interessen oder Schwerpunktbildung (Jahr 2)

Zwei Unterrichtseinheiten Berufsorientierung im Fach Wirtschaft

Dokumentation der Berufsorientierung mit schuleigenem Berufswahlpass

Bewerbungsschreiben im Fach Deutsch

Weiteres:

Praktische Berufsweltorientierung

Besuch des BIZ der Arbeitsagentur

Zweiwöchiges Orientierungspraktikum mit Vor- und Nachbereitung

Betriebserkundungen / Kennenlernen der ortsansässigen Betriebe

9

WPK-Unterricht mit Schwerpunktbildung (Jahr 1)

Einheit Berufsorientierung im Fach Wirtschaft

Dokumentation der Berufsorientierung mit schuleigenem Berufswahlpass

Zweiwöchiges Berufswahlpraktikum / Sozialpraktikum

Bewerbungstraining

Weiteres:

Marktplatz der Berufe

Besuch von Berufsmessen

Betriebserkundungen

Berufsberatung/ BBS- und Schullaufbahnberatung mit Berufsberaterin Frau Articus (Arbeitsagentur) und Frau Wöltje (Schulsozialarbeit, IGS Süd)

10

WPK-Unterricht mit Schwerpunktbildung (Jahr 2)

Einheit Berufsorientierung im Fach Wirtschaft

Dokumentation der Berufsorientierung mit schuleigenem Berufswahlpass

Weiteres:

Berufsfeldbezogener Kompetenztest

Berufsberatung/ BBS- und Schullaufbahnberatung mit Berufsberaterin Frau Articus (Arbeitsagentur) und Frau Wöltje (Schulsozialarbeit, IGS Süd)

Besuch von Berufsmessen