Die in der Grundschule vorrangig unterrichteten Kompetenzen Sprechen und Hören haben auch bei uns ab Klasse 5 eine vorrangige Bedeutung. So findet ein fließender Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe I statt. Hinzu kommen noch die Kompetenzen Schreiben und Lesen, sowie grammatikalische Strukturen und die Erweiterung des Wortschatzes.

Um den Schüler*innen einen fließenden Übergang zu ermöglichen, wird in der 5. Klasse eine der schriftlichen Arbeiten durch eine mündliche Sprechprüfung ersetzt. Diese Prüfung greift die bereits aus der Grundschule bekannte und vorherrschende Kompetenz Sprechen auf und die Schüler*innen stellen unter Beweis wie gut sie sich bereits auf Englisch ausdrücken können. Weitere Sprechprüfungen werden außerdem in der 7. und 9. Klasse durchgeführt, um die Schüler*innen auf die Abschlussprüfung und auf interkulturelle (außerschulische) Begegnungen vorzubereiten.

Wir beschäftigen uns im Unterricht vielfach mit verschiedenen englischsprachigen Ländern, Kulturen und Menschen, sowie deren Hintergründe und Geschichten. So schaffen wir ein Interesse und Bewusstsein für unterschiedliche Lebensweisen und -bedingungen, wodurch die Schüler*innen lernen, tolerant mit kulturellen Differenzen umzugehen. Durch originale oder authentische Texte und Videos aus den Medien, News sowie eTwinning Projekte und Austausche fördern wir die interkulturelle Kompetenz und bereiten die Schüler*innen auf eine globalisierte Welt außerhalb der Schule vor.

Im Sprachenunterricht wechseln sich gemeinsame und individuelle Lernphasen ab, um die Schüler*innen bestmöglich zu fordern und zu fördern.

Besondere Aktionen im Rahmen des Englischunterrichts:

  • Im 7. Jahrgang bieten wir eine freiwillige Studienfahrt nach England an.
  • Wir nehmen bereits ab der 5. Klasse am Big Challenge Englischwettbewerb teil.
  • Unsere englischen Bücherkisten enthalten viele authentische oder didaktisierte englische Bücher in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Auf diese Weise wollen wir die Lust am Lesen fördern und die allgemeine Lesekompetenz steigern. In dieser Kiste kann jede*r Schüler*in zugreifen und ein Buch nach eigenem Interesse und Können auswählen.
  • Kurz vor den Sommerferien wird das Sprachendorf durchgeführt. Dann heißt es einen Tag lang, dass in diesem Dorf nur Englisch gesprochen wird – egal ob beim Arzt, im Reisebüro oder bei der Polizei. An den verschiedenen Stationen kann jede*r Schüler*in sein/ihr Können unter Beweis stellen. Diesen Tag und die Stationen bereiten die älteren Schüler*innen für die Jüngeren vor.
  • Einige Klassen besuchen die Britfilms. Dazu fahren wir nach Hannover, um uns im Kino am Raschplatz einen Film in Originalsprache zu sehen. Natürlich darf das Popcorn dabei nicht fehlen.
  • Bei eTwinning Projekten nehmen wir Kontakt mit Schüler*innen aus ganz Europa auf und tauschen uns mit ihnen auf Englisch aus. Durch kleine Postkartenaktionen oder längerfristige online Austausche erfahren die Schüler*innen mehr über das Leben Gleichaltriger aus anderen Ländern.
  • Wir ermutigen und unterstützen die Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen.