Im Mathematikunterricht werden nicht nur grundlegende Kenntnisse vermittelt, sondern auch Zusammenhänge zwischen mathematischen Kompetenzen (Inhaltsbezogene und Prozessbezogene Kompetenzbereichen) und den eigenen Erfahrungen der Schüler*innen aus ihrem alltäglichen Leben hergestellt. Handlungsorientierung, Methodentraining und selbständiges Lernen prägen den Unterricht.

Wir nutzen vermehrt digitale Medien im Unterricht, kooperative und offene Lernformen, um den unterschiedlichen Lernausgangslagen unserer Schüler*innen gerecht zu werden. Außerdem unterstützen und ermutigen wir alle Jahrgänge an Wettbewerben (z.B. Känguru der Mathematik) teilzunehmen.

Die Schuljahre sind in Unterrichtseinheiten gegliedert. In diesen Einheiten wird, basierend auf dem Kerncurriculum, mit Hilfe des Lehrwerks „Mathe live“ und dem dazugehörigen Arbeitsheft gearbeitet. In Jahrgang 7 wird bei uns der Taschenrechner eingeführt.

Es ist uns wichtig, alle Schüler*innen individuell und bestmöglich zu fördern und zu fordern. Um dies zu ermöglichen arbeiten wir mit differenzierten Arbeitsplänen. So übernehmen die Schüler*innen nicht nur Verantwortung für ihren eigenen Lernprozess, sondern trainieren auch das selbstständige Lernen. Ferner geben diese sowohl den Schüler*innen als auch den Eltern einen Überblick über den zeitlichen Rahmen und die zu erarbeitenden Inhalte, Aufgaben und Materialien.