Positiver Schnelltest oder PCR-Test – Und nun?

Bei Ihrem Kind wurde eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 festgestellt. Daher ist Ihr Kind verpflichtet, sich für 5 Tage in häusliche Absonderung zu begeben.

Was bedeutet das?

  • Ihr Kind darf 5 Tage lang die Wohnung nicht verlassen und auch keinen Besuch empfangen.
  • Die Absonderungspflicht gilt auch, wenn Ihr Kind vollständig geimpft, geboostert oder genesen ist.
  • Ausnahmen (zum Beispiel Artztbesuche) müssen vom Gesundheitsamt genehmigt werden. In einem medizinischen Notfall oder wenn Lebensgefahr droht, darf Ihr Kind die Wohnung ohne Genehmigung verlassen. Um Ihr Kind freizutesten, darf Ihr Kind die Absonderung auch ohne zusätzliche Genehmigung des Gesundheitsamtes verlassen.
  • Falls Ihr Kind mit Genehmigung des Gesundheitsamtes die häusliche Absonderung unterbricht, muss Ihr Kind eine FFP2-Maskte tragen und darf nicht den öffentlichen Nahverkehr nutzen.
  • Falls Ihr Kind eine Schule, eine Krippe oder eine Kindertagesstätte besucht, informieren Sie bitte die Einrichtungsleitung über die Absonderung Ihres Kindes.
  • Informieren Sie bitte alle Kontaktpersonen Ihres Kindes über die Infektion Ihres Kindes. Weisen Sie gerne auch auf unsere Website www.hannover.de/corona hin. Hier finden Kontaktpersonen alle wichtigen Informationen und Hinweise zur Absonderung.
  • Die Absonderung Ihres Kindes endet üblicherweise nach dem 5. Tag nach dem Abstrich für den Labortest. Wurde der Abstrich an einem Montag entnommen, kann Ihr Kind am Sonntag die Wohnung wieder verlassen.
  • Falls Sie für Ihren Arbeitgeber oder eine andere Stelle eine Bescheinigung über den Absonderungszeitraum Ihres Kindes benötigen, schreiben Sie bitte nach Ende der Absonderung Ihres Kindes eine Mail an Quarantaenebescheinigung@region-hannover.de und nennen Sie dabei den folgenden Code zur Identifikation, den Sie auf dem Anschreiben finden, sowie den Absonderungszeitraum Ihres Kindes.

Fragen beantworten wir Ihnen gerne montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer (0511) 616-43434. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es wegen der großen Anzahl an Anrufen zu Wartezeiten kommen kann.

Alternativ können Sie Ihr Anliegen per Mail an coronavirus@region-hannover.de schicken. Wir bemühen uns, möglichst zügig zu antworten. Allgemeine Informationen finden Sie zudem unter www.hannover.de/coronavirus.

Veröffentlicht in Blog